AFC Logo

Stand: 02.11.2004

News-Archiv 2002

Home Aktuelles Interna Veröffentlichungen Resourcen Interaktiv Service
aktuelle News Termine Filmstarts

News-Archiv 2003 | News-Archiv 2002 | News-Archiv 2001 | News-Archiv 2000 | News-Archiv 1999 | News-Archiv 1998


Immer „up-to-date“ sein? Mit unserem e-Mail Newsletter kein Problem!


31.12.02

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Interessenten einen guten Rutsch in das Jahr 2003!


31.12.02

Laut ARD-Videotext soll Ridley Scott demnächst von der britischen Königin zum Ritter geschlagen werden.


24.12.02

Wir wünschen unseren Mitgliedern und allen anderen, uns wohlgesonnen, Lebensformen ein besinnliches Weihnachtsfest!


22.12.02

„Blickpunkt: Film“ berichtet in der Ausgabe 50/02 über James Cameron:
Der Zeitung zufolge hatte Camerons Dokumentation Tauchfahrt Zur Bismarck am 15.12. auf dem Discovery Channel seine Deutschland-Premiere. Die zweistündige Dokumentation über das deutsche Schlachtschiff, welches im Mai 1941 von britischen Schiffen versenkt wurde, ist von Discovery finanziert und von Camerons Earthship Productions produziert worden. Hierbei mitverantwortlich war Camerons Bruder Mike. Die beiden haben eine neuartige Kombination von digitalen Kameras und Tauchrobotern entwickelt, mit deren Hilfe man noch weitere Projekte dieser Art durchführen möchte. James Cameron stellte aber klar, dass er weiterhin auch fiktive Geschichten machen würde, nannte aber keine konkreten Pläne...
Im Vordergrund der Dokumentation soll laut „Blickpunkt: Film“ der menschliche Aspekt der Ereignisse stehen. Alleine auf der Bismarck starben über 1900 Seeleute. Hierzu wurden auch Überlebende der Bismarck interviewt und zwei nahmen sogar an der Expedition zum Wrack teil. Die Tauchfahrt war übrigens von der deutschen Regierung unter strengen Auflagen genehmigt worden.
Die Free-TV-Ausstrahlung soll 2003 mit einer 30-minütigen Dokumentation zur Dokumentation bei RTL zu sehen sein.


21.12.02

Zu Terminator 3: Rise Of The Machines gibt es jetzt einen interessanten Trailer, den ihr auch auf unserer Download-Seite finden könnt.


17.11.02

DVD-Inside berichtet zu Collateral Damage:
„BMG Video hat uns die geplanten Kauf-Neuheiten für den Januar 2003 mitgeteilt. Die angekündigten Filme stehen noch unter Vorbehalt und auch die Ausstattung kann sich noch ändern. [...] Damit dürfte auch für die zu Weihnachten verschenkten DVD-Player interessanter Nachschub anstehen.

Techn. Daten:
Collateral Damage
Termin: 10. Januar 2003 [Kauf-DVD]
Genre(s): Action
Laufzeit: ca. 98 Minuten
Freigabe: ab 16 Jahren
Preis: EUR 19,99
Bildformat(e): Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat(e): Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Englisch
Untertitel: keine Angaben
Extras: - Making Of - True Action Heroes - Arnie auf Truppenbesuch - Der Held einer neuen Ära - Interview mit Arnold Schwarzenegger - Audiokommentar von Andrew Davis - Geschnittenen Szenen - Trailer - Cast & Crew-Infos

Inhalt:
Arnold Schwarzenegger kämpft gegen Terroristen die seine Familie töteten. Hilflos muss der Feuerwehrmann Gordon Brewer mitansehen, wie seine Frau und sein Sohn bei einem Bombenanschlag auf die kolumbianische Botschaft in Los Angeles vor seinen Augen getötet werden. Doch nach der Trauer überkommt ihn die blanke Wut - denn sowohl für die Terroristen als auch die US-Ermittlungsbehörden und den CIA-Agenten Brandt sind seine toten Angehörigen lediglich „Kollateralschaden“: unbeteiligte Zivilpersonen, die unglücklicherweise zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Als Polizei und FBI versagen, macht sich Brewer auf eigene Faust auf in den kolumbianischen Dschungel, um sich an dem Attentäter Claudio Perrini, der sich selbst „Der Wolf“ nennt, zu rächen...“


21.10.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu einem Aliens-Computerspiel:
„Electronic Arts hat die Entwicklung des Videogames „Aliens: Colonial Marines“ gestoppt, das Spiel sollte auf dem zweiten Aliens-Kinofilm von James Cameron basieren. Laut „GameSpot“ wurde das Projekt bereits im Juni gestoppt, es gäbe keine Pläne, die Arbeit daran fortzusetzen.“


14.10.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zur zweiten Staffel von Dark Angel:
„Max (Jessica Alba) in den Fängen von Manticore und schwer verletzt - so dramatisch endete die erste Staffel der VOX-Serie „James Cameron's Dark Angel“. Doch Max ist nicht tot, ihre Flucht längst geplant und so startet sie in die zweite Staffel - ab dem 12.11.02 immer dienstags um 20:15 Uhr bei VOX! Der Sender: „Mit Hilfe von Joshua (Kevin Durand), dem „Prototypen“ einer früheren Manticore-Versuchsreihe und dem undurchsichtigen X5 Alec (Jensen Ackles) gelingt es Max, erneut aus Manticore zu fliehen - zu Logan (Michael Weatherly). Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer: Max infiziert Logan mit einem Virus, der ihr zu diesem Zweck eingepflanzt wurde.
Währendessen gibt Direktorin Renfro (Nana Visitor) den Befehl, Manticore zu zerstören, da „Eyes Only“ die Machenschaften des Genlabors enttarnt hat. Max kehrt nach Manticore zurück, um das Gegenmittel für Logan zu besorgen - gerade rechtzeitig, um ihre transgenetischen Brüder und Schwestern vor dem sicheren Tod zu retten.“
„Die zweite Staffel unterscheidet sich sehr stark von der ersten“, erklärt „Dark Angel“-Star Jessica Alba. „In der ersten Staffel war Max auf der Suche nach ihren Geschwistern und nach ihrem Platz in der Welt. Nun aber wird sie sozusagen zur Anführerin all der gezüchteten Wesen, die Manticore entkommen sind und sich nun in der Welt zurechtfinden müssen und dabei häufig genug Max' Hilfe brauchen. Max wird zur Beschützerin, ist aber gleichzeitig durch ihre Liebe zu Logan verletzlicher geworden. Das ist das Spannende an der zweiten Staffel: Die Welt, in der nun all diese Transgenos leben, verändert sich und Max mit ihr.““


07.10.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 4:
„Nick Stahl hat in Interviews gemeint, er werde auf jeden Fall für einen vierten Terminator-Film zur Verfügung stehen. Im dritten stellt er „John Connor“ dar berichtet „Moviehole“.“


15.09.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Die Dreharbeiten an Terminator 3: Rise Of The Machines werden in Kürze enden. Laut „Variety“ wird die letzte Szene mit Kristanna Lokken nackt gedreht - sie wird in der Szene in einem Lichtball aus der Zukunft kommen und in Beverly Hills landen.“


08.09.02

DVD-Inside berichtet zu Panic Room:
„Am 22. Oktober wird Columbia den spannenden Thriller Panic Room als Kauf-DVD in den Handel bringen. Die Hauptrolle in diesem Film spielt die bekannte Darstellerin Jodie Foster. Wer den Film bisher nicht gesehen hat, der sollte unbedingt mal einen Blick auf die kommende DVD werfen. Der Film ist packend, interessant und macht einfach Spass.

Techn. Daten:
Panic Room
Termin: 22. Oktober 2002 [Kauf-DVD]
Genre(s): Thriller
Laufzeit: ca. 107 Minuten
Freigabe: ab 16 Jahren
Preis: EUR 21,99
Bildformat(e): Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat(e): DTS Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras: - Filmographien, Regisseur und Schauspieler - Panic Room Teaser

Inhalt:
Der „Panic Room“ - ein geheimes Zimmer inmitten eines älteren Stadthauses. Ausgestattet mit dem Notwendigsten zum Überleben und modernster Überwachungstechnik, die wie ein drittes Auge jede Bewegung im Haus registriert. Das perfekte Domizil für die frisch geschiedene, bisweilen von Angstattacken demoralisierte Meg (Jodie Foster) und ihre Tochter Sarah (Kristen Stewart), die nur eines wollen: Ruhe und Sicherheit. Doch der „Panic Room“ ist auch Objekt der Begierde für die ungleiche Diebesbande um Raoul (Forest Whitaker), Burnham (Dwight Yoakam) und Junior (Jared Leto). Hier vermuten sie ein Vermögen, das sie um jeden Preis haben wollen. Als die schwerbewaffneten Gangster in das Haus einbrechen, fliehen Mutter und Tochter in ihr vermeintlich sicheres High-Tech-Versteck, ohne zu ahnen, dass die Kriminellen längst Kenntnis vom Raum und seinen Geheimnissen haben. Eingepfercht in ihr Gefängnis müssen Meg und Sarah auf den Überwachungsmonitoren voll Schrecken Zeugen der Umsetzung eines perfiden Plans werden...“


07.08.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu James Cameron:
„James Cameron hat auf dem Comic-Con am Wochenende dementiert, dass er die Regie bei einer Adaption von Die Fantastischen Vier übernehmen werde.“


07.08.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Stan Winston:
„Die Firma Midway Games und die Stan Winston Studios werden gemeinsam ein Videogame namens Area 51 entwickeln, welches 2004 für PS2, Xbox und Gamecube veröffentlicht werden soll. Stan Winston wird für dieses Game feindliche Aliens entwickeln. Laut „GamesMarkt“ haben sich die Winston-Studios hierzu zudem die Film-Rechte an dem Game gesichert.“


07.08.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Offenbar haben die Autoren von Terminator 3 zu viel Star Trek geguckt. Laut gleichlautenden Internet-Berichten wird Arnold Schwarzenegger im kommenden T3-Trailer folgenden Spruch sagen: „Desire is irrelevant. I am a machine.“ Der Trailer zeige zahlreiche Actionsequenzen.“


07.08.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Aliens vs. Predator:
„Paul Anderson hat in einem Interview mitgeteilt, dass er nach dem aktuellen Projekt Resident Evil: Nemesis mit den Arbeiten an dem Drehbuch zum Aliens vs.Predator-Projekt beginnen werde. Laut „Moviehole“ könnten Arnold Schwarzenegger und Sigourney Weaver mit kurzen Gastrollen im Film vertreten sein.“


17.07.02

Leider wird unser Board so gut wie gar nicht besucht, deshalb habe ich eine neue Abstimmung ins Netz gestellt, in der ihr mir hoffentlich(!) sagt, was euch daran stört, oder weshalb ihr es nicht nutzt.
Was mich auch zum nächsten Punkt bringt: Ich arbeite seit einiger Zeit an einem leicht neuen Design für die Seiten. In der nächsten Zeit werde ich diese nach und nach ins Netz bringen. Solange es aber nicht komplett umgestellt ist, werde ich euch leider mit den neuen UND den alten Navigationselementen nerven...! Ich bitte dafür um Verständnis!!!
Zu den neuen Seiten, (die News-Seite wird die erste sein!) noch soviel: Die Seiten werden alle konform zum XHTML 1.0 Transitional Standard geschrieben und verwenden (in Teilen) CSS 2.0. Sollte jemand damit nicht klarkommen, so bitte ich um eine Mail!!!

Warum XHTML?
XHTML 1.0 ist die Portierung von HTML 4.01 auf XML, einer leistunsfähigeren Beschreibungssprache als SGML, in der HTML definiert ist. Da HTML durch die Einschränkungen von SGML nicht mehr zukunftsträchtig scheint, wurde HTML in XML konvertiert mit dem Ergebnis von XHTML. Dieses bietet aufgrund der weitreichenden Möglichkeiten der Metasprache XML viel mehr Gestaltungs- und Layoutvarianten als HTML. Weiterhin kann XML in vielen verschiedenen Umgebungen benutzt werden, da es ein allgemein integratives Dateiformat besitzt und somit wahrscheinlich auch demnächst in eurer Text- und Office-Anwendung zur Verfügung steht.
Zusammen mit einer konsequenten Nutzung von CSS (auch von 2.0-Elementen) werden die eigentlichen Layoutinformationen wesentlich stärker vom Inhalt getrennt, was sich in leichterer Wartung und Erstellung von Webseiten bemerkbar macht.
Der Nachteil: Ältere Browser können eventuell diese Seiten nicht korrekt anzeigen. Alle Browser, die jedoch HTML 4.01 anzeigen sollten prinzipiell wenig bis keine Probleme damit haben. Hierzu zählen MS IE ab Vers. 5, Netscape ab Vers. 6 und Opera ab Version 5.
Aber: Auch andere Browser zeigen wenigstens den Inhalt an, wenn vielleicht auch das ein oder andere Layoutelement nicht korrekt interpretiert wird...
Weitere Details zu unserer Webgestaltung!


15.07.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„In den nächsten zwei Monaten wird offenbar der erste richtige Trailer zu Terminator 3 erwartet. Laut „Dark Horizons“ soll eine Szene darin nicht enthalten sein, in der Schwarzenegger in eine andere „Version“ seiner selbst rennt, diesbezügliche Gerüchte hatten die Runde gemacht. Eine Überraschung haben die Macher offenbar vor, was den Auftritt von Linda Hamilton im Film angeht. Bisher war nur bekannt, ihr Charakter sei zu Beginn von Teil 3 gestorben und würde eventuell in Flashbacks auftauchen.“


02.07.02

Auch wenn es nicht zu unseren eigentlichen Themen gehört, so dennoch hier ein paar Zeilen zu dem, was in der Nacht auf Heute über Deutschland passierte.
Kurz vor Mitternacht kollidierten zwei Flugzeuge über dem Bodensee: Eine Tupolev 154 der Bashkirian Airlines mit hauptsächlich Jugendlichen an Bord, die in Spanien Urlaub machen wollten und eine Boeing 757 der DHL, die Fracht nach Brüssel bringen sollte. Die beiden Maschinen trafen sich in ca. 13 Kilometern Höhe und stürzten dann ab. Es muss davon ausgegangen werden, dass keiner der 71 Menschen überlebt hat. Die Maschinen waren unter der Kontrolle der schweizer Flugsicherung, die in diesem Gebiet zuständig ist.
Soweit die Fakten, wie sie meistens auch in den einschlägigen Nachrichten zu hören und sehen sind. Aber je nach Medienanstalt oder -sender unterscheiden sich die Meinungen sehr. Hierzu muss gesagt werden, dass das meiste, was man hören kann, reine Spekulation ist. Meiner Meinung nach erzählen insbesondere die Sender der Kirch-Gruppe, allen voran N24, enorm viel SCHEISS! Die „Fachleute“ die dort zu hören sind, haben KEINE Ahnung von der Realität. Dort wird nur vorverurteilt und die Schuld der russischen Besatzung zugeschoben, ohne die genauen Tatsachen zu kennen. Das haben sie auch schon bei dem Zusammenstoss zweier Flugzeuge über Inden getan. Dort hat sich später herausgestellt, dass die saudi-arabische Besatzung Schuld war und nicht die russische...
Also, seid sehr vorsichtig, was ihr glaubt. Auf den Seiten der schweizerischen Flugsicherung skyguide kann man die bekannten FAKTEN finden. Auf unserem Board könnt ihr auch mit mir darüber diskutieren!
Ansonsten trauern wir mit den Hinterbliebenen der Opfer! Einige Familien scheinen alle ihre Kinder auf einen Schlag verloren zu haben...
Weiterhin gehen meine Gedanken auch an die zuständigen Fluglotsen, die die Tragödie mitansehen mussten, den Rettungskräften vor Ort, die die undankbare Aufgabe haben, Leichenteile und Wracktrümmer zu sichern und den Anwohner von Überlingen und Umgebung, die nur knapp einem viel größerem Drama entkommen sind.


13.06.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Aliens vs. Predator:
„Eine neue Story-Idee für einen möglichen Aliens vs. Predator-Kinofilm hat der Produzent John Davis vorgestellt. Demnach soll ein Predator-Raumschiff vor Jahrhunderten in Tibet abgestürzt sein und ein Mann soll mit Technik aus dem Wrack sein Leben verlängert haben - er soll 600 Jahre alt sein. Um die Predatoren wieder auf die Erde zu einer „Alien-Jagd“ zu locken, nutzt er Alien-Eier. Als die Predatoren dann tatsächlich kommen, geht alles schief was nur schief gehen kann berichtet die Site „AICN““


05.05.02

DVD-Inside berichtet zu Die fabelhafte Welt der Amélie:
„Die am 25. April 2002 veröffentlichte DVD-Edition des Filmes Die fabelhafte Welt der Amélie hat trotz Qualitätskontrolle bei Universal Pictures Germany einen Fehler auf der französischen Tonspur. Der Fehler äußert sich in mehreren Aussetzern des französischen Tons. Daher hat Universal alle zur Zeit im Handel befindlichen DVDs zurückgerufen und wird in den nächsten Wochen eine neu gemasterte Fassung veröffentlichen, geplant ist bis Ende Mai. Diese wird durch einen Aufkleber mit dem Schriftzug „Überarbeitete Fassung“ kenntlich gemacht. Wer Fragen zum Tausch seiner bereits erhaltenen DVD hat, der kann sich an eine Endverbraucher-Hotline von Universal wenden, diese ist unter der Rufnummer 0511 - 972 22 85 erreichbar. Unter der Hotline werden auch die Umtauschmodalitäten bekannt gegeben. Wer lieber eine Mail schicken möchte, der kann unter der Adresse Amelie@unistudios.com Kontakt aufnehmen.“


03.05.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Dieser Tage gestartet sind die Dreharbeiten an Terminator 3. Laut „Coming Attractions“ waren die ersten Drehtage offenbar schon recht anstrengend, u.a. wurden Actionszenen mit einem Helikopter und aufwÄndigen Kulissen gedreht.“


21.04.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Aliens vs. Predator:
„Offenbar tatsächlich in Arbeit ist ein Aliens vs. Predator-Projekt bei 20th Century Fox! Laut „Moviehole“ soll gerüchteweise Kurt Russell für eine Hauptrolle im Gespräch sein. Der Film werde auf einem Game basieren und ansonsten neue Gesichter präsentieren - Schwarzenegger werde nicht an diesem Projekt teilnehmen.“


11.04.02

Heute ist es soweit, wir geben unser Diskussionsboard (vorläufig) frei. Da wir soweit mit der Konfiguration zufrieden sind, möchten wir jetzt gerne Eure Meinung dazu hören. Ihr findet das Board unter: http://www.alienator.de/afcboard.shtml. Es ist noch nicht der letzte Stand, aber wir sehen uns soweit fortgeschritten, dass wir nicht länger warten wollen. Wir hoffen, dass es Euch Spass macht und ihr es rege nutzt. Über Feedback freuen wir uns sehr!


11.04.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Dark Angel:
„Ab 22.04.02 gibt es für Fans nun auch Dark Angel für die Ohren: Dann erscheint bei Epic/Artemis/Sony Music International der Soundtrack zur Vox-Serie Dark Angel. Laut Vox enthält die CD neben dem Dark Angel Theme von Rapper Chuck D und HipHop-Queen MC Lyte auch Stücke von HipHop-Stars wie Spooks und Foxy Brown, TripHop-Legende Tricky und R&B-Sängerin Kelis zu hören.“


29.03.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Nick Stahl wird tatsächlich die Rolle des John Connor in T3: Rise of the Machines übernehmen! „Variety“ hat entsprechende Gerüchte bestätigt, er wird die Rolle von Edward Furlong übernehmen. Die Dreharbeiten starten Mitte April in Los Angeles.“


24.03.02

DVD-Inside berichtet zu Thelma & Louise:
„Die geplanten Veröffentlichungen von MGM im Mai 2002 sehen die Filme Thelma & Louise - Special Edition [..] vor.

Techn. Daten:
Thelma & Louise 2-DVD-Set
Laufzeit: ca. 124 Minuten
Freigabe: ab 16 Jahren
Bildformat(e): Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat(e): Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Englisch, Dolby Digital 5.1 in Spanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras: Dokumentation „The Last Journey“, „Original Promotion EPK“ und „Over the Edge“ - Audiokommentare - alternatives Ende mit Kommentar - bisher unveröffentlichte Szenen - Bild-Gallerie - Storyboard - TV-Spot & Original Kino-Trailer - 8-seitiges Booklet.


17.03.02

DVD-Inside berichtet zu Die fabelhafte Welt der Amélie:
„Universal wird im Apri zwei DVD-Fassungen des Filmes Die fabelhafte Welt der Amélie [..] veröffentlichen.

Techn. Daten:
Die fabelhafte Welt der Amélie (Einzel oder 2-DVD-Set)
Laufzeit: ca. 117 Minuten
Freigabe: ab 06 Jahren
Bildformat(e): Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat(e): Dolby Digital 5.1 in Deutsch, DTS Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Französisch, DTS Digital 5.1 in Französisch
Untertitel: Deutsch (optional), Deutsch für Hörgeschädigte (optional), Französisch (optional)
Extras: Hauptfilm - Kapitelstruktur in Deutsch und Französisch - Audiokommentare des Regisseurs mit ausblendbaren deutschen Untertiteln - Kinotrailer & Vorschautrailer“

Auf der zweiten DVD (nur 2er DVD-Set) soll sich noch folgendes finden:

„Extras (zusätzlich): Proben/Casting - Stilblüten/Versprecher mit Audiokommentar von Audrey Tautou - Polaroid-Fotos des Gartenzwergs - Fotoautomaten-Selbstportrait von Jean-Pierre Jeunet - Fotogallerie - Behind the Scenes - Featurette - Geschnittene Szenen - Interview mit Jean-Pierre Jeunet (alle Features mit deutschen Untertiteln)“


15.03.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Alien 5:
„Einem Filmmagazin hat Ridley Scott jetzt gesagt, er werde einen fünften Alien-Film eventuell in Angriff nehmen. Allerdings erst nach einer Pause. „Moviehole“ berichtet, Scott habe gemeint, er hätte das Projekt wieder ins Rollen gebracht, dann müsse er es auch zuende bringen.“


10.03.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Alien 5:
„Wird Ridley Scott doch nicht die Regie bei Alien 5 übernehmen? Es sieht fast so aus: Laut „Variety“ wird Scott statt dessen einen Film über das 11. Jahrhundert und die Kreuzzuege drehen, als Drehstart sei der kommende Winter geplant.“


10.03.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Dark Angel:
„Zuletzt war die SF-Serie Dark Angel in den USA vor allem durch ihre stark fallenden Ratings ins Gerede gekommen. Nun scheint offenbar der Punkt erreicht, wo Serien-Miterfinder James Cameron eingreifen muss. Laut „SF-Wire“ soll er gerüchteweise bei dem Season-Finale in den USA die Regie übernehmen, möglich seien auch weitere Regieübernahmen in der kommenden, dritten Season, die offenbar schon fest eingeplant ist. Cameron hatte bisher lediglich seinen Namen für die Serie hergegeben und das Drehbuch des Pilotfilms geschrieben.“


10.03.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Michael Biehn:
„Der Darsteller Michael Biehn (Aliens) wird in Jonathan Frakes SF-Streifen Clockstoppers die Rolle des Bösewichts Gates übernehmen, der im Besitz einer Uhr ist, mit der die Zeit angehalten werden kann. Ihm im Weg sind einige Teenager (Jesse Bradford und Paula Garces), die ihm diese Uhr abnehmen wollen. Biehn hätte die Story an Zurück in die Zukunft erinnert, besonders die Arbeit mit Regisseur Jonathan Frakes sei „eine Freude“ gewesen berichtet „SF-Wire“.“


10.03.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„F/X-Guru Stan Winston wird für Terminator 3 arbeiten, ein entsprechender Vertrag wurde nun unterschrieben berichtet „Hollywood Reporter“. Winston ist derzeit für einen „Oscar“ für seine Arbeit an A.I. nominiert.“


25.02.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Kristianna Loken wird die „Terminatrix“ im kommenden dritten Terminator-Film darstellen. Die Site „Arnoldmovies“ berichtet, die Darstellerin war bisher u.a. in den Serien „D.C.“ und „Philly“ zu sehen. Loken wird die Rolle des TX spielen, ein Cyborg, der noch fortschrittlicher und tödlicher sein soll als der T-1000 in Terminator 2. Der Film selbst spielt über 10 Jahre nach den Ereignissen in Terminator 2.“


20.02.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Die Dreharbeiten an Terminator 3 sollen nun doch nicht in Vancouver, Kanada sondern in den USA stattfinden. Laut „Coming Soon“ soll angeblich Arnold Schwarzeneggers Ambition dahinter stecken, sich als Govenor zu bewerben. Einen Film im Ausland zu drehen statt vor der Hausür würde dabei nicht gut aussehen. Angeblich soll Arnold dafür sogar auf einen Grossteil seiner Gage von 30 Mio. US-Dollar für diesen Film verzichten.“


12.02.02

Schwarzeneggers Collateral Damage wird in Deutschland am 21.02.02 mit dem Untertitel Zeit Der Vergeltung anlaufen. Zur Zeit sind in verschiedenen Fernsehsender schon kleine Berichte über den Film zu sehen. Ansonsten scheint es wenig Werbung zu geben...



08.02.02

Black Hawk Down

Der Film Black Hawk Down ist mittlerweile in den USA angelaufen. Die Zeitschrift „Time Europe“ veröffentlichte das Foto auf der rechten Seite.
Über den Film selbst urteilt die Zeitschrift, dass Regisseur Ridley Scott eine hervorragende Umsetzung der Buchvorlage von Mark Bowden gelungen sei, und dass obwohl sich Scott nicht mit den Hintergründen der Geschehnisse vom Oktober 1993 in Somalia beschäftigt und auch keinen Filmstar - der ein versöhnliches Ende impliziert - vor die Kamera geholt hat. Stattdessen unterstreicht der Film die schiere Anarchie des Krieges, wie sie blutiger, tragischer und sinnloser nicht sein kann. Der Kampf in den Strassen Mogadischus, der als Festnahme begann, dauerte erstaunliche 15 Stunden - fast ohne Pause - und dabei starben 18 amerikanische Soldaten - 73 weitere wurden verletzt (deutlich mehr als die Hälfte der eingesetzten Soldaten) - und mehr als 300 Somalis.
Die Schilderung der Situation verläuft ähnlich brutal und chaotisch, wie sie vor acht Jahren wohl war. Ein Kampf ohne sichtbare Wendepunkte, ohne Plan und Planung, in dem die „Helden“, eine Gruppe von Soldaten, so blut- und dreckverschmiert sind, dass das Publikum Probleme haben dürfte sie aus einander zu halten.
Produzent Jerry Bruckheimer beschreibt den unbarmherzigen Charakter des Films mit der Eröffnungssequenz (Landung in der Normandie) von Saving Private Ryan, nur auf zweieinhalb Stunden gezogen und ohne die „guter Krieg“-Moralität (das Land sei schliesslich unverändert, immer noch hungernd, immer noch im Chaos). Und das könnte ein Problem für den 90 Mio. $ teuren Film werden, denn dadurch besteht die Möglichkeit das Publikum nach den Anschlägen vom 11. September und dem Afghanistan-Feldzug zu verschrecken. Gerade jetzt wo dort wieder amerikanische Soldaten sterben und die Regierung auf keinen Fall den Anschein erwecken möchte dort ginge es genauso chaotisch zu.
Und genau deswegen lautet das Fazit von „Time“, verdient sich Black Hawk Down einen Platz auf der (sehr kurzen) Liste der unvergessbaren Filme über den Krieg und dessen unauslöschlichen und unmessbaren Kosten.


01.02.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Dark Angel:
„Insgesamt 2,32 Mio. Zuschauer haben am Dienstagabend den Serienstart Dark Angel bei VOX miterlebt. Bei der werberelevanten Zielgruppe (14-49 Jahre) wurde dabei ein Marktanteil von 12,5 Prozent erreicht. Dies ist ein deutlicher Abstieg gegenüber der Erstausstrahlung des Pilotfilms, der bei RTL am 19.01.02 bei der gleichen Zielgruppe einen Marktanteil von fast 30 Prozent erzielt hatte (exakt: 29,6). Trotzdem ist man bei VOX erfreut und hofft auf gleichbleibende Ratings. In den USA hat die Serie im Laufe der zweiten Season starke Ratings-Einbrüche hinnehmen müssen und derzeit ist unklar, ob eine dritte Season in Auftrag gegeben wird.“


01.02.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Alien vs Predator:
„Sollte Alien 5 tatsächlich demnächst in Arbeit gehen, dürfte das Aliens vs. Predator-Kinoprojekt erstmal verschoben werden. Dieses berichtet die Site „Coming Attractions“ mit Berufung auf mysteriöese Informanten. Offenbar ist man bei Fox aber auch nicht sonderlich von dem neuesten Drehbuch zu diesem Projekt begeistert, welches jetzt einmal mehr überarbeitet werden soll. In der aktuell bekannten Drehbuchfassung soll ein Mann zum Predator werden, nachdem er ein abgestürztes Raumschiff eines Predators entdeckt. Darin enthalten: Predator-Eier, die von Wissenschaftlern gesichert - und im Labor ausgebrütet werden...“


01.02.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Noch ein Detail der Story wurde jetzt im Internet enthüllt: Laut der Site „Movie Headlines“ wird der von Arnold Schwarzenegger dargestellte Cyborg teils als Bösewicht und teils als Held zu sehen sein. Grund: Er wird teils von Menschen, teils von Maschinen kontrolliert.“


01.02.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu King Conan:
„Das von John Milius vorgelegte Drehbuch zum Kinofilm King Conan: Crown of Iron ist scheinbar zu lang geraten! Arnold Schwarzenegger erzählte in einem Interview laut „Coming Soon“, Milius habe ein 168-Seiten-Drehbuch vorgelegt, welches jetzt auf rund 120 Seiten gekürzt werden muss. Die Wachoski-Brueder (Regie Matrix) hätten dieses gewünscht, da der Film ansonsten dreieinhalb Stunden lang werden würde.“


21.01.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Ridely Scott:
„Regisseur Ridley Scott hat in einem Interview gemeint, er sei nicht abgeneigt, bei einem möglichen fünften Alien-Kinofilm die Regie zu übernehmen. Anders sähe es bei Episode 3 aus - die Regie würde er niemals übernehmen berichtet „Dark Horizons“.“


21.01.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu James Cameron:
„20th Century Fox und James Camerons Produktionsfirma Lightstorm Entertainment haben eine Verfilmungsoption an dem kommenden Roman „Last of the Amazons“ erworben. Laut „Variety“ dreht sich der Roman um Amazonen, die Griechenland überfallen. Der Roman von Steven Pressfield (Legend of Bagger Vance) wird in den USA im Juni bei Doubleday erscheinen. Pressfield wird für die Verfilmung eventuell das Drehbuch adaptieren.“


21.01.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Blade Runner:
„Ridley Scott hat in einem Radiointerview enthüllt, dass die Special Edition von Blade Runner im vierten Quartal 2002 in den USA erscheinen wird. Laut „Dark Horizons“ handelt es sich um ein Set mit drei DVDs, geboten werden sollen zahlreiche Extras und sehr wahrscheinlich mehrere Fassungen des Films.“


16.01.02

Hier nun die Details der Schwarzenegger DVD-Box von Kinowelt (Danke Marc!):

„Techn. Daten:

Laufzeit: insgesamt ca. 360 Minuten
MPAA/FSK: FSK18 (indiziert)

Red Heat und Total Recall
Bildformat(e): - Widescreen (1.85:1)
Tonformat(e): - Dolby Digital 5.1 (englisch); Stereo (deutsch), u.a.
Features: - Original Trailer, Making of

Terminator 2 - Ultimate Edition
Bildformat(e): Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat(e): Dolby Digital 5.1 EX in Englisch, Dolby Digital 5.1 EX in Deutsch, DTS Digital 5.1 ES in Deutsch
Untertitel: Deutsch und Türkisch
Extras: Biographien - Filmographien - einzigartig animiertes Chaptering (80 Chapters) - Audiokommentar von 26 Schauspielern und Teammitgliedern - „The Making of T2“ (30 min), „T2: More than meets the Eye“ (22 min) und „The Making of T2: 3D“ (20 min). - Teaser, 2 Kinotrailer und T2 Special Edition US Trailer - englisches Original-Drehbuch - Storyboard - 60 Videoclips zum Making of, Interviews, Behind the Scenes und Produktionsnotizen - Dokumentation über Stoffentwicklung, Produktion und Post-Produktion“


15.01.02

Angeblich soll es seit heute eine Schwarzenegger DVD-Box mit den Filmen Red Heat, Total Recall und T2 im Handel geben. Gesehen wurde sie heute noch nicht und auch über die Ausstattung der Box ist nichts bekannt...


10.01.02

Schwarzeneggers Collateral Damage soll am 21.02.02 in Deutschland anlaufen. Eine Szene in der ein Terrorist ein Hochhaus sprengt ist entfernt worden...


08.01.02

Roger Murmann vom Science Fiction Club Rhein-Main berichtet zu Terminator 3:
„Nachdem Edward Furlong im dritten Terminator-Film nicht dabei sein wird soll nun die Rolle des „John Connor“ offenbar komplett aus dem Film gestrichen werden! Laut „Empire Online“ soll die Rolle nicht neu gecastet werden. Drehstart für Terminator 3: Rise Of The Machines ist April 2002.“


08.01.02

Der Pilotfilm zu Dark Angel von James Cameron soll am 19.01.02 gegen 22.15 Uhr bei RTL laufen. Die Serie dann dienstags gegen 20.15 Uhr bei VOX!


News-Archiv 2003 | News-Archiv 2002 | News-Archiv 2001 | News-Archiv 2000 | News-Archiv 1999 | News-Archiv 1998



[Home] [Aktuelles] [Interna] [Veröffentlichungen] [Resourcen] [Interaktiv] [Service]

Letzte Änderung: 02.11.2004

valid xhtml 1.0!